Unabhängige  Historikerkommission zur Aufarbeitung der Geschichte des Auswärtigen Amts
in der Zeit des Nationalsozialismus und in der Bundesrepublik    
Startseite

Auftrag

Mitglieder

Aktuelles

Kontakt

Prof. Dr. Klaus Hildebrand

Klaus Hildebrand ist Professor für Neuere Geschichte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Seine Hauptarbeitsgebiete liegen im Bereich der deutschen, englischen und europäischen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Schwerpunkte seiner Forschung sind die Geschichte der internationalen Beziehungen, die Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien sowie die Geschichte des "Dritten Reiches" und der Bundesrepublik Deutschland.

Publikationen in Auswahl: Von Erhard zur Großen Koalition 1963-1969 (Geschichte der Bundesrepublik Deutschland) Bd. 4 (Stuttgart/Wiesbaden 1984); Das Vergangene Reich. Deutsche Außenpolitik von Bismarck bis Hitler 1871-1945 (2. Aufl. Stuttgart 1996); No Intervention. Die Pax Britannica und Preußen 1865/66-1869/70. Eine Untersuchung der englischen Weltpolitik im 19. Jahrhundert (München 1997); Das Dritte Reich (6. Aufl. 2003); Staatskunst und Kriegshandwerk. Akteure und System der europäischen Staatenwelt vor 1914 (Friedrichsruh 2005) sowie Akten zur Auswärtigen Politik der Bundesrepublik Deutschland (AAPD, als Mitherausgeber).

Kontakt:

Historisches Seminar der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Konviktstr. 11
D-53113 Bonn

Telefon +49 (0)228 735371
Telefax +49 (0)228 735168

email klaus.hildebrand(at)uni-bonn.de


zurück
Impressum